Blog

Chancen auf dem verdeckten Arbeitsmarkt – und warum gibt es ihn überhaupt?

Aus dem Artikel: >> „Bewerber sind heute zum Teil extrem gut vorbereitet und haben sich wohlklingende Storys zurechtgelegt, die für einen nicht geschulten Interviewer oft nur schwer zu durchschauen sind“ Das Risiko eines Fehlgriffs reduziert sich für die Unternehmen indes, wenn es auf bekannte oder empfohlene Kandidaten zurückgreift. Auch bei Gernot Finis haben Praktikanten, die sich schon positiv im Unternehmen präsentiert haben, einen klaren Vorteil. „Der Bewerber kennt das Unternehmen,
Weiterlesen →

Das Ende des Lebenslaufs in der Bewerbung?

Undenkbar! Und doch sind wir gerade dahin unterwegs. Der Lebenslauf ist starr und beschreibt „was“ wir gemacht haben. Das Anschreiben bietet Individualität, ist jedoch begrenzt. Nicht umsonst hat vor einigen Jahren die „Leistungsbilanz“ Einzug in die Bewerbungsmappe gehalten. Zumindest als legitime Ergänzung der klassischen Bewerbungsunterlagen. Der Wunsch kam auf, neben der Beschreibung der Tätigkeiten, auch Erfolge und Ergebnisse zu dokumentieren. Doch in der digitalen Welt kommen wir erneut a
Weiterlesen →

Wie unterstützen Social Media Sie, die passende Stelle zu finden?

Ist von Social Media die Rede, dann meistens aus Sicht des Arbeitgebers. Dieser soll präsent sein, authentisch und sich dem Dialog mit Kunden und potenziellen künftigen Mitarbeitern stellen. Selten ist die Rede vom Bewerber. Dennoch googeln mittlerweile 70% sowohl der Personalberater als auch der Personalleiter in Unternehmen ihre Kandidaten. Das impliziert einiges! Auffindbarkeit: Natürlich kann man eine fehlende Internetpräsenz mit Exklusivität gleichsetzen. Das erlauben sich Leistungsträger,
Weiterlesen →

Job-Bingo: Entdecken Sie Ihren Traumberuf…

Ob Job-Bingo, wie vorgestellt, der Weg zum Traumberuf ist, sei dahingestellt. Eines ist dabei aber spannend: Der Weg zu neuen Ideen! Vor drei Wochen sprach ich mit einem Personalberater. Er bemängelte, dass seine Auftragssituation rückläufig sei. Einige Male hatte ich bereits versucht, ihn auf seine Kompetenzen hinzuweisen. Er kennt Bedürfnisse von Arbeitnehmern die offen für einen Wechsel sind. Er kann ein „Matching“ herbeiführen. Er weiß, wie er Kandidaten finden soll. Er vermag es Unternehmen
Weiterlesen →

Topmanager: Positionsverlust – wie vom Blitz getroffen

Der Job-Verlust offenbart immer die Persönlichkeit. Gestern war Sekretärin, Firmenwagen, Visitenkarte und eine Antwort auf die Frage: „Und, was machst Du beruflich?“ Heute wundert sich der Nachbar, dass wir „so lange Urlaub haben“, der acht Jahre alte Passat steht vor der Tür und der Tag hat keine Verpflichtungen. Zu unserem Staunen geht es auch weiter im Unternehmen ohne uns. Und die ehemaligen Kollegen denken eher an ihre Zukunft als, dass sie sich mit uns beschäftigen. Der Artikel sagt: „Wie
Weiterlesen →

Begrüßung – der erste Eindruck

Es möge übertrieben erscheinen, dass Bewerbungsblogs wie „Karrierebibel“ der Begrüßung einen eigenen Beitrag widmen. Bei näherer Betrachtung stellen wir fest, wie sehr wir selbst vom ersten Eindruck geprägt sind. Zunächst sind wir darauf ausgerichtet, Informationen zu filtern. Forscher stellten fest, dass wir pro Tag 3.000 bis 10.000 Eindrücken ausgesetzt sind. Da wir einfach nicht die Kapazität haben, uns mit jedem Impuls eingehend zu befassen, haben wir Filter eingebaut, die nur relevante Info
Weiterlesen →

Arbeitgeberbewertungsportale: Einstieg in ein neues Zeitalter!

Am Faschingsmontag waren wir als Familie bei Freunden in Kleve eingeladen. Er: Bewährungshelfer im Dienste der Justiz. Sie: Erzieherin. Nach wenigen Minuten sprachen beide über die Personalsituation bei ihrem Arbeitgeber. Sie waren sich einig! Es ist kein Personal mehr zu finden. Für beide war die demographische Entwicklung völlig nachvollziehbar. In der Praxis stellten sie fest, dass die „Alten“ in Rente gehen – und davon gibt es viele. Empirisch sahen sie dass „von unten“ einfach nichts mehr n
Weiterlesen →

Der Kern – die Leistungen & Erfolge!

Der Artikel bringt es auf den Punkt. Gerade in Deutschland sind wir sehr verhaftet im System von Aufgaben, Verantwortung, Kompetenzen und Rechenschaft. Das ist alles schön und gut. Wenn wir einige Jahre unterwegs sind, lieben wir es, unsere Entwicklung in weiteren Funktionen und Stellenbezeichnungen zu dokumentieren. Wir sind vom Sachbearbeiter zum Teamleiter befördert worden. Anschließend haben wir als Abteilungsleiter eine neue Verantwortung übernommen. Und später als Bereichsleiter, Mitglied
Weiterlesen →

Fremdbestimmtes Leben

Die amerikanische Baseball Legende Yogi Berra hat es wie folgt auf den Punkt gebracht: „Wenn Sie nicht genau wissen, wo sie hinwollen, kann es passieren, dass Sie dort nicht ankommen“. Die Logik scheint einleuchtend. Gleichwohl fällt uns das Übertragen auf unseren beruflichen Alltag schwer. Warum sollten wir auch planen? Jeden Tag geht die Sonne auf – und am Ende des Tages sind wir irgendwo angekommen. Das Leben meint es möglicherweise nicht schlecht mit uns. Vielfach lockt das Abent
Weiterlesen →

Downsizing – Das Nicht-Vermittelbare

Letzte Woche sprach ich mit einem Klienten. War 14 Jahre Verwaltungsleiter in einer Non-Profit Organisation. Jetzt stand eine Trennung an. Das Zeugnis war bestens. Hier war ein Macher am Werk gewesen. Millionen flossen über seinen Tisch. Hat die Umsätze stärker steigen lassen als die Kosten. So jemanden möchte jeder haben. Im Telefonat brach Panik aus. „Ich bin geeignet als zweiter Mann. Das mit den Kosten ist nur darauf zurückzuführen, dass ich kein geeignetes und bereits genehmigtes Personal g
Weiterlesen →