Süddeutsche Zeitung

Wie begründe ich den Jobwechsel bei Überlastung?

SZ-Leser Frieder W. fragt: Nach mehr als zehn Jahren bei meinem jetzigen Arbeitgeber möchte ich die Stelle wechseln. Der Grund: immer mehr Arbeit durch Umstrukturierung, immer mehr Überstunden und leider immer mehr Nachfragen, warum man die Arbeit denn nicht mehr schafft. Nun frage ich mich, wie ich das beim Vorstellungsgespräch mit einem potenziellen neuen Arbeitgeber vermittele, ohne ihn klischeehaft mit ... Read More

Aufstieg nach unten

SZ-Leser Christopher E. fragt: Ich bin leitender Angestellter eines mittelständischen Betriebs und strebe eine berufliche Veränderung an. Wie geht man damit um, wenn man sich um eine Position bewirbt, die auf den ersten Blick schlechter wirkt als die Position, die man aktuell bekleidet? Wenn man beispielsweise nach zehnjähriger Betriebszughörigkeit Geschäftsführer eines kleinen Betriebs ist und sich für eine vakante Stelle ... Read More

Soll ich nach dem Master noch ein Praktikum machen?

Leserin Antonia T. fragt: Ich habe schnell studiert und meinen Masterabschluss in Sozialwissenschaften mit guten Noten gemacht, ich war im Ausland, kann Praxiserfahrung und ehrenamtliches Engagement vorweisen. Nun möchte ich im sozialen oder politischen Sektor oder in der Kommunikationsberatung arbeiten. Dort ist der Berufseinstieg allerdings sehr schwierig. Vor Kurzem habe ich mich initiativ auf eine Stelle beworben – ohne Erfolg. ... Read More

Was bringen Tests zur Karriereplanung?

SZ-Leserin Sabine Z. fragt: In meiner Firma soll über berufliche Entwicklungsmaßnahmen entschieden werden. Bevor ich zu einem Assessment-Center eingeladen werde, musste ich einen Persönlichkeitsfragebogen OPQ und einen Verify Test ausfüllen. Nun bin ich skeptisch: Die Testaufgaben finde ich nicht unbedingt vergleichbar mit den Abläufen in meinem Berufsalltag. Das Ergebnis erscheint mir zwar aus psychologischer Sicht verwendbar, aber aus praktischer Sicht ... Read More

Wann soll ich ansprechen, dass ich Teilzeit arbeiten will?

SZ-Leserin Cathrin R. fragt: Ich bin Volljuristin, bald mit Doktortitel und derzeit in Elternzeit. Da ich in meinem Job als wissenschaftliche Mitarbeiterin nicht glücklich bin, schaue ich mich nach einer neuen Stelle um. Demnächst habe ich ein Vorstellungsgespräch als Dozentin an einer Fachhochschule mit der Aussicht auf spätere Verbeamtung. Lehren macht mir Spaß, und mir gefällt, dass ich meine Arbeitszeit ... Read More

Outplacement: Wer berät mich am besten beim beruflichen Neuanfang?

SZ-Leser Jens F. fragt: Ich bin 53 Jahre alt und habe mein ganzes Berufsleben bei einer Bank verbracht. Nun werde ich mich mittels eines Aufhebungsvertrages von meinem Arbeitgeber trennen. Da ich die letzten 20 Jahre eine hochgradig spezialisierte Tätigkeit ausgeübt habe, die ich aus verschiedenen Gründen nicht bei einer anderen Bank fortsetzen kann, muss ich mich noch einmal ganz neu ... Read More

Wie lange muss ich in einem ungeliebten Job durchhalten?

SZ-Leser Thomas F. fragt: Ich arbeite seit gut einem Jahr als Ingenieur in einem kleinen Unternehmen. Dort wird recht kurzfristig gedacht: Projekte werden schnell durchgedrückt, Fehler nur notdürftig behoben, langfristige Verbesserungen werden nicht umgesetzt, Teamarbeit findet nicht statt, jeder arbeitet isoliert vor sich hin. Ich habe anfangs versucht, meine Ideen einzubringen, aber die Unternehmensleitung sieht keine Notwendigkeit, an den Strukturen ... Read More

Welche Gründe sind bei einer Absage auf eine Bewerbung erlaubt?

SZ-Leser Martin L. fragt: Ich befinde mich derzeit auf Jobsuche und bekam kürzlich nach einem Vorstellungsgespräch eine Absage. Ohne Begründung. Auf meine Bitte um Erläuterung wurden mir zwei Gründe genannt: die lange Kündigungsfrist bei meinem derzeitigen Arbeitgeber und der Gehaltswunsch. Sind diese Ablehnungsgründe zulässig? Den Beitrag finden Sie hier als PDF-Datei oder hier als Link...

Soll ich das Foto im Lebenslauf weglassen?

SZ-Leserin Lela M. fragt: Ich bin 34 Jahre alt, promovierte Chemikerin und inzwischen seit fast fünf Jahren auf Jobsuche. Nach etwa 40 Absagen frage ich mich, ob mein Misserfolg damit zusammenhängt, dass ich Mutter bin, aus Frankreich komme (wenn auch seit neun Jahren in Deutschland lebend) und schwarze Hautfarbe habe. Nach der Promotion habe ich zwei Jahre als wissenschaftliche Mitarbeiterin an ... Read More

Bin ich mit 33 Jahren noch der Richtige für Junior-Positionen?

SZ-Leser Stephan P. fragt: Ich bin 33 Jahre alt, habe eine Berufsausbildung absolviert, einen Hochschulabschluss und insgesamt sechs Jahre Berufserfahrung, davon drei Jahre in dem Bereich, in dem ich aktuell auf Jobsuche bin. Nun wurde mir von mehreren Seiten empfohlen, mich auch auf Junior-Positionen zu bewerben, weil man damit einen leichteren Einstieg hätte. Ist es in meiner Situation wirklich noch ... Read More