Muss ich sagen, was ich verdienen will?

SZ-Leser Georg S. fragt:

Ich habe gerade meine erste Bewerbung geschrieben und mich im Anschreiben darum gedrückt, ein Einstiegsgehalt zu nennen, obwohl in der Stellenausschreibung darum gebeten wurde. Ich befinde mich noch im Master-Studium eines geisteswissenschaftlichen Faches und werde im kommenden Semester fertig. Ist es in einem meinem Fall notwendig, eine Gehaltsvorstellung zu nennen? Was soll ich schreiben?

Die Antwort finden Sie hier als PDF-Datei

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.