Wie bewerbe ich mich ohne Zeugnisse?

SZ-Leserin Petra P. fragt:

Ich bin 50 Jahre alt und habe 20 Jahre lang einen Handwerksbetrieb mit sieben Arbeitern geführt. Den Betrieb, in dem ich auch meine Ausbildung zur Bürokauffrau gemacht habe, hat mein Vater mir übertragen. Ich habe dort alles gemacht: Buchhaltung, Löhne, Verkauf, Aufmaß, Auftragsbearbeitung, Baustellenüberwachung, Werkstatt, Lagerhaltung, was eben anfiel. Fast alles habe ich mir selbst beigebracht. Nun habe ich die Firma verkauft, weil es mir zu viel wurde und ich keine Lust mehr hatte. Was genau ich machen will, weiß ich noch nicht. Aber selbst wenn ich es wüsste, wie soll ich mich bewerben? Ohne Zeugnisse? Ohne Referenzen? Ohne Weiterbildungen?

Die Antwort finden Sie hier als PDF-Datei

oder hier als Link

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.